Die Gründung des Forschungsinstituts zum chinesisch-indonesischen Austausch der Zivilgesellschaften an BFSU

An BFSU wurde am 22. März ein Forschungsinstituts zum chinesisch-indonesischen Austausch der Zivilgesellschaften gegründet. An der Zeremonie nahmen Soegeng Rahaidjo, der indonesische Botschafter in China, Yu Jihai, Vizechef des Departments für internationale Zusammenarbeit des chinesischen Bildungsministeriums, sowie der Rektor Peng von BFSU teil. Danach fand noch ein Symposium zum Thema „Der zivilgesellschaftliche Austausch zwischen China und Indonesien und die Rolle der Think-Tanks im Rahmen der Neuen Seidenstraßen“ statt.

Das Mechanismus zum zivilgesellschaftlichen Austausch zwischen China und Indonesien wurde auf der Regierungsebene beider Länder errichtet, um ihre strategische Partnerschaft zu verstärken. Das neue Forschungsinstitut an BFSU setzt sich zum Ziel, die Beziehungen zwischen China und südwestasiatischen Ländern bzw. der ASEAN zu fördern, damit der Aufbau neuer Seidenstraße auf dem Seeweg in diesem Gebiet gut vorankommt. 北京外国语大学“中国-印度尼西亚人文交流研究中心”成立配图

NO.2 North Xisanhuan Road Haidian District Beijing

Büro für internationalen Austausch und Kooperation
Büro für die Angelegenheiten internationaler Studierender
Büro der Konfuzius Institute
Allgemeine Verwaltung